HfW - „Ableger“ der Berufsschule?

Die 1963 gegründete „Höhere Wirtschaftsfachschule“ (kurz: HWF) war viele Jahre hindurch sehr eng mit unserer Berufsschule verbunden:

  • Zahlreiche Dozenten dieser neuen Fachschule waren zuvor Lehrer unserer Berufsschule: Die späteren Professoren Wolfgang Bachmann, Ernst Fleßner, Hans-Eberhard Kemnitz, Bernd Küppers, Diether Meyer-Wegener und Friedrich Schneider waren gewissermaßen die „Gründungsväter“ der neuen Institution.
  • OStD Günther Michaelis, Direktor unserer Berufsschule, war in Personalunion der erste Leiter dieser  Höheren Wirtschaftsfachschule.

Die „Höhere Wirtschaftsfachschule“ wurde irgendwann Wirtschaftsakademie, später hieß sie Hochschule für Wirtschaft und ist nun Teil der Hochschule Bremen. (Ich habe mal scherzhaft Herrn Prof. Schneider den Unterschied zwischen der ursprünglichen Höheren Wirtschaftsfachschule und der Hochschule für Wirtschaft „verklart“: Die 3 Buchstaben HWF wurden getauscht zu HfW / aus Direktor wurde Der Rektor.)

Die Räume der Treppenhäuser E und F des 2. Bauabschnittes wurden nach den Erfordernissen der HWF gestaltet: einige kleinere Seminarräume im 1. Geschoss und in der 2. und 3. Etage die größeren Hörsäle. Die HWF hatte eigene Verwaltungsräume mit „edlem“ Direktorat und Dozentenzimmer. Im Kellergeschoss des Treppenhauses E wurde für den störungsfreien Betrieb eines Großrechners ein vom übrigen Gebäude unabhängiges gewichtiges Fundament hergerichtet. Im Erd- und Untergeschoss des Aufganges D hatte die HWF eine große Bibliothek mit Leseraum, verbunden durch eine eigene Wendeltreppe.