Lieferketten? Menschenrechte!

In einem 2-tägigen Workshop haben sich Auszubildende des Bildungsgangs Großhandels Kaufmann/-frau mit dem Thema Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht entlang von Lieferketten auseinandergesetzt.

Lieferkette MenschenrechteDurchgeführt wurde der Workshop vom Bremer entwicklungspolitischen Netzwerk e.V. im Auftrag von Engagement Global (Außenstelle Hamburg) und maßgeblich unterstützt durch die Lehrkräfte Herr Meiners und Herr Konermann.

Durch einen Mix aus Kurzvorträgen, Rollenspielen und interaktiven Methoden konnten die Teilnehmenden ihr Wissen zu den Schwerpunkten Menschenrechte, Lieferketten und unternehmerischer Sorgfaltspflicht reflektieren und vertiefen. Sie haben sich in Grundlagen mit dem Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) auseinandergesetzt und durch den Fachvortrag der stellvertretenden Leitung Nachhaltigkeit von Brands Fashion GmbH ein Praxisbeispiel aus der Textilindustrie kennengelernt.

Workshop

In einer individuellen Recherche zwischen beiden Workshop-Tagen haben die Auszubildenden den Ist-Zustand ihres Unternehmens oder ihrer Branche analysiert. Die Ergebnisse wurden am 2ten Tag in einem World Café zusammengetragen und die Teilnehmenden haben gemeinsam Zukunftswünsche erarbeitet, sowie ihren eigenen Wirkungskreis reflektiert.

Weitere Links und Initiativen zu diesem Thema:

BeN - Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V.

Engagement Global Außenstelle Hamburg

Brands Fashion