Wir sind dann mal weg: Abschied von der GAV

Vorbei die langen Monate der Prüfungszeit - rund 400 junge Bremer Azubis erhielten am Vorabend der Sommerferien ihre Zeugnisse für den schulischen Teil der Ausbildung. Wir gratulieren!

Mit einer kurzweiligen Abschlussfeier schuf der Förderverein der GAV einen Rahmen, mit dem die zumeist 30 Monate Ausbildung und viele, viele (schöne) Schulstunden unter dem Motto "Time to say good bye - Wir sind dann mal weg" zu einem stilvollen Ende kamen.

Schulleiterin Katja Ollmann lobte die Leistungen der jungen AbsolventInnen und zog Parallelen zwischen fordernder Prüfungsvorbereitung und aktuellen politischen Geschehnissen. Als Vertreter der Auszubildenden beleuchtete Daniel Most in einer schwungvollen Rede drei lange Jahre GAV und erörterte eingehend einige Eigenheiten des Habitats Ellmersstraße – die Vielzahl massiver Holzbalken, ergonomische wohlgeformte bequeme Sitzmöbel (!?) und den auch im Sommer auftretenden Nebel in den Schulfenstern - ehe er den LehrerInnen ("für das, was wir gelernt haben, und auch für das, was wir gleich wieder vergessen können") sowie der Caféteria seinen Dank aussprach.

Die besten Azubis aller Sparten wurden ausgezeichnet und von Anke Wenzel, der Vorsitzenden des Fördervereins, mit einem Preis geehrt.

Für vortreffliche Unterhaltung sorgten wie bereits im Winter das fein getaktete Wirken der Kunstradfahrerinnen des RV Vorwärts Neuenkirchen (Jasmin Buck, Jessica Mollzahn, Lea Mollzahn, Janina Mües und Isabella Wehrenberg) sowie zwei gefühlvoll vorgetragene Gesangssoli von Laura Schröder in Begleitung von Sir John Clarke (Gitarre).

Das Kollegium und die MitarbeiterInnen der BS GAV wünschen noch einmal alles Gute im weiteren Berufsleben!

Fotos der Veranstaltung und weitere Bilder der Abschlussklassen sind verfügbar unter diesem Link. (Fotos: Birgit Strauß). Viel Spaß beim Stöbern!

Olaf Steffens