Aufregende Wochen im Ausland: Bremen - Calais im Austausch

Auslandspraktika sind stets ein echtes „Sahnehäubchen in der Berufsausbildung. An unserer Berufsschule haben Auszubildende der dualen Ausbildungsbereiche „Spedition & Logistik" sowie Außenhandel im November/Dezember 2013 zum zweiten Mal die Gelegenheit genutzt, ein dreiwöchiges Berufspraktikum in verschiedenen Transportunternehmen in Calais/Frankreich zu absolvieren. Im Mai/Juni 2014 kamen die Austauschpartner aus Calais dann in Bremen an. Gemeinsam mit ihrem jeweiligen „Tandem-Partner" lernten sie das Leben in der deutschsprachigen Logistik kennen.

Die Internationalisierung von Wirtschaft und Arbeitswelt erfordert heute und für die Zukunft Fachkräfte mit interkultureller Kompetenz, sowie Kenntnis der unterschiedlichen Wirtschaftsräume und der dortigen Geschäftspraktiken. Das Praktikum im Ausland ist eine tolle Gelegenheit hier einen Schritt vorwärts zu machen.
Das Austauschprojekt wird gefördert durch das Bildungsprogramm „Erasmus+ - EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung". Ziel des Austauschprogramms ist vor allem die Förderung der beruflichen Mobilität der Teilnehmer, der Erwerb interkultureller Kenntnisse und Fähigkeiten, das Kennenlernen französischer Ausbildung und Arbeitsorganisation, sowie die Spracherweiterung. Darüber hinaus können durch den Austausch auch Kontakte zwischen den Betrieben hergestellt werden. Federführender Lehrer an unserer Schule ist Dietmar Nogai, der betreuende Lehrer in Calais ist Pascal Brulin vom Lycée Professionnel Pierre de Coubertin de Calais.
Wir bedanken uns bei den in Bremen teilnehmenden Betrieben: DachserGmbH & Co. KG Food Logistics, Dachser GmbH & Co. KG, TNT Express GmbH, F. Undütsch GmbH, Henry Lamotte FOOD GmbH, Happy People GmbH.