Abschlussfeier an der BS GAV (Update)

Ein Bericht der Journalistin Anke Velten vom 30.Januar 2015 - hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Bremer Weser-Kurier.

Absolventen nehmen Abschied

Gut ausgebildete Fachkräfte braucht das Land, und in Utbremen wurden gerade sehr viele davon mit besten Wünschen in ihre berufliche Zukunft entlassen. Es sind die 243 Absolventinnen und Absolventen des aktuellen Abschlussjahrgangs der Berufsschule für den Großhandel, Außenhandel und Verkehr (BS GAV).

Der Nachwuchs für die Branchen Spedition, Schifffahrt, Großhandel, Marketing- und Bürokommunikation, Reiseverkehr und Tourismus sowie Fahrbetrieb hat zweieinhalb Jahre lang den schulischen Teil seiner Ausbildung an Bremens größter Berufsschule durchlaufen – so wie bereits rund 31 000 Auszubildende vor ihnen.

„Schau der Zukunft in die Augen, sie wird zwinkern!“, lautete das Motto der Abschlussfeier in der Schulaula, und Festredner Günther Hörbst konnte den optimistischen Slogan nur bestätigen. Er sprach der „Generation Y“ beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere zu. Für sie spreche nicht nur der demografische Wandel, so Hörbst, sondern auch die Tatsache, dass sie von frühester Kindheit an auf die Anforderungen einer Arbeitswelt vorbereitet worden seien, die zunehmend auf digitale Medien setze. Der Hamburger Wirtschaftsjournalist und Chefredakteur des Branchen-Fachmagazins DVZ legte seinem jungen Publikum außerdem diverse Erfolgsfaktoren ans Herz: Die wichtigsten darunter seien die Offenheit für Neues, Zuversicht und die Bereitschaft, Chancen beim Schopfe zu packen.

Die elf Besten ihrer Ausbildungsgänge bekamen anschließend ihre Zeugnisse persönlich ausgehändigt. Darunter waren Speditionskauffrau Deborah Ulrich, Groß- und Außenhandelskauffrau Fiona Kunert und Bürokauffrau Birte Beneke, die sich vorerst keine Gedanken über die berufliche Zukunft machen müssen: Alle drei wurden direkt von ihren Ausbildungsbetrieben engagiert, erzählten sie. Im Namen der Schülerschaft sp! rach der frisch gebackene Speditionskaufmann Niklas Blome Dankesworte an das Kollegium und die Mitarbeiter der Schule. Dass es mit der Renovierung nicht voranginge, „dafür können Sie ja nichts“, so der Absolvent.

Der bauliche Zustand der im Jahr 1968 bezogenen Immobilie an der Ellmersstraße ist ein Dauerthema, mit dem sich Schulleiter Claus Oellerking nun nicht mehr beschäftigen muss. Der 57-jährige Pädagoge, der die Berufsschule seit 2007 leitete, hat morgen seinen eigenen letzten Schultag, bevor er selbst die Schule und Bremen verlässt und nach Schwerin umzieht.
Die Gelegenheit zur erfreulichen letzten offiziellen Amtshandlung hatte er aber verpasst: Oellerking war am verschneiten Flughafen von Manchester vom pünktlichen Erscheinen abgehalten worden, berichtete seine Stellvertreterin Katja Ollmann. Sie wird zunächst kommissarisch die Leitung der Schule übernehmen.

Anke Velten, Weser-Kurier Bremen

*****

UPDATE:

Alle Fotos der Abschlussklassen und einige Impressionen der Feier können Sie hier ansehen und auf der PIXUM-Webseite als Bilder bestellen.

                   BS GAV by night